Malte Sonnenfeld – Stills & Icons

Malte Sonnenfeld-001 Vom 20, März bis zum 30. April zeigen wir in der Galerie Eifel Kunst Werke des        bekannten Kölner Popart-Künstlers Malte Sonnenfeld.

…wer ist Malte Sonnenfeld?

Ganz einfach: “…mittlerweile ist er deutschlandweit für seine bunten, comicartigen und hintersinnigen Acrylbilder bekannt” (Kölnische Rundschau) und ist “der rheinische Senkrechtstarter der Pop-Art, ein Meister der sanften Anarchie.” (Extrablatt Rhein-Erft). Auch 2016 präsentiert er mit ICONS&STILLS seinen vielbeachteten Neo-Pop Art Zyklus. Unter anderem war er schon zu sehen in der Kunsthalle Schaffhausen/Schweiz, im Ostwall Museum/Dortmund, auf der IMAGETICA in Rio de Janeiro, in der New Yorker Boyer Foundation, sowie aktuell in der Galerie Eifel Kunst am 20.3.2016.

Die Pop-Art hat bekanntlich in Köln mit dem Museum Ludwig Tradition. Gerne wird Sonnenfeld daher auch verglichen mit Sigmar Polke, da sowohl die Malerei des Einen, als auch des Anderen, starke ironische Elemente enthält und sich Beide aus der Stilistik der Pop-Art bedienen. In großformatigen Acrylbildern mit Elementen aus Pop-Art, Street-Art, Graffiti und dekoriert mit emblematischen Wortbotschaften, ist er zu einer neuen Größe im deutschen Kunstbetrieb geworden. Oder wie die Kölnische Rundschau anlässlich seiner Einzelausstellung in der Kreishausgalerie in Bergheim treffend schrieb mit “Witz, Ironie und Blicken in den Abgrund.” treffend schrieb mit “Witz, Ironie und Blicken in den Abgrund.”

Das eigentliche Geheimnis:

Das Spiel mit Schein und Sein sowie der Doppeldeutigkeit der westeuropäischen und amerikanischen Gesellschaft beherrscht Malte Sonnenfeld perfekt und ist eine Parallele zu seinem Comic-Idol Batman. Denn so wie Batman die zweite Identität des amerikanischen Milliardärs Bruce Wayne ist, ist MALTE SONNENFELD der Künstlername und somit das

Alter Ego des prominenten Kölner Medienschaffenden Michael Koslar! Bekannt als Moderator, Autor und Sprecher bei VOX (aktuell: 4 Hochzeiten und eine Traumreise), WDR, CenterTV, RTL, tvnrw, etc. In den vergangenen Jahren hatte der studierte Germanist und Philosoph zahlreiche Vernissagen mit Einzel- und Gruppenausstellungen sowie Messen erfolgreich und mit großer öffentlicher Aufmerksamkeit hinter sich gebracht.

Die Vernissage findet am Sonntag, dem 20.3.2016, 15 Uhr. Die musikalische Gestaltung der Ausstellungseröffnung übernimmt das Duo Mea.

Die Ausstellung ist bis zum 30.4.2016 in der Galerie Eifel Kunst, Schleidener Straße 1, 53937 Gemünd zu sehen. Die Galerie ist freitags und sonntags von 14-18 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung geöffnet.

Der Eintritt ist frei.

20.03.16 Ausstellungseröffnung „Still Icons“
Share

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.